Es war einmal vor langer, langer Zeit in der Welt des Skateboardings, damals als Jason Dill für Alien Workshop gefahren ist, sich aber nicht mehr wirklich mit dem Ethos hinter der Firma identifizieren konnte und deshalb entschlossen hat mit Hilfe von Mike Piscitelli etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Solange ist 2013 nun auch nicht her und auch wenn wir Fans vom alten Workshop waren, sind wir gleichzeitig froh, dass Dill sein Ding durchgezogen hat und mit Fucking Awesome eine der momentan heißesten Brands ins Leben gerufen hat. Die Kollektionen von Fucking Awesome sind aufgeteilt in Core- und Cut and Sew-Sparten und reichen von Kleidungsstücken mit klassischen Logos und Collagen bis hin zu All-over-print Hoodies und qualitativ hochwertigen Viskose-Hemden.